Trommeln als Sozialkompetenztraining

Im März 2016 startete erstmals das Trommelprojekt an unserer Schule. Das Projekt ist ins Leben gerufen worden, um den Schülern beim gemeinsamen klassenübergreifenden Musizieren die Möglichkeit zu geben, sich besser kennenzulernen, Freundschaften zu schließen und Vorurteile abzubauen. Das Trommeln in der Gruppe zeigte positive Auswirkungen auf das Sozialverhalten der Kinder.

Aus diesem Grund wurde das Projekt im Schuljahr 2016/2017 für zwei neu entstandene Klassenverbände und eine klassenübergreifende AG (SchülerInnen des vergangenen Jahres)  fortgeführt.

Das Trommeln findet 14-tägig jeweils in drei Schulstunden statt. Die Kosten belaufen sich auf 30Euro/Stunde. Im ersten Schulhalbjahr 2016/2017 wurden die Kosten über das Budget der Schulsozialarbeit abgedeckt.  Aufgrund der positiven Auswirkungen auf das Sozialverhalten der Kinder wäre ein fortlaufendes Angebot des Trommelprojektes  wünschenswert.