OFFENE Ohren

Mit diesem Projekt möchten wir SchülerInnen ein Gesprächsangebot vor Ort in ihrer Schule anbieten. So haben die Jugendlichen die Möglichkeit, mit einer Fachfrau oder einem Fachmann (geschlechtsspezifischer Ansatz) über Liebe und Sexualität zu reden.

Untersuchungen haben gezeigt, dass - bei aller Öffentlichkeit der Themen - Jugendliche oft keine erwachsene Ansprechperson in diesem für sie besonders wichtigen Lebensbereich haben.

Bei diesem Angebot besteht die Möglichkeit in der Beratung anonym zu bleiben, zudem unterliegen wir der Schweigepflicht, beides können Voraussetzungen sein, offen reden zu können. Die Fragen und Anliegen sind in der Regel vielfältig und umfassen die ganze Bandbreite des Themas Sexualität (sexuelle Entwicklung, Verhütung, (un)gewollte Schwangerschaft, sexuelle Orientierung, Pornographie, sexuell übertragbare Krankheiten, Partnerschaft, Krisen, sexuelle Gewalt, Normen und Werte, Elternkonflikte).

Hier OFFENE OHREN für die Jugendlichen zu haben, sie in ihrem Anliegen ernst zu nehmen, ihnen Beratung, Unterstützung, Hilfestellung, Entlastung und Ermutigung anzubieten, ist oberstes Ziel unseres Angebotes.

Weitere Ziele bestehen darin, dass durch das Kennenlernen von BeraterInnen der pro familia Saarbrücken Schwellenängste gegenüber der Institution Beratungsstelle abgebaut werden und auch deren Angebote ihnen bekannt gemacht werden. So wird die Möglichkeit eröffnet, bei zukünftigen Fragen und Problemen eine Anlaufstelle zu kennen.

 

Wir hoffen, dass das Projekt OFFENE OHREN ihr Interesse findet und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Frau Chris Scholt, Lehrerin, Sexualpädagogin
Frau Stefanie Reiche, Erziehungswissenschaftlerin, Sexualpädagogin
Herr Felix Liebelt, Dipl. Psychologe, Sexualpädagoge
Herr Boris Rau, Staatlich anerkannter Sozialpädagoge/Sozialerbeiter (B.A.), Sexualpädagoge
 
pro familia Sexualpädagogik, Mainzer Straße 106, 66121 Saarbrücken www.profamilia.de
Tel.: 0681/96817621 (Frau Reiche, Frau Scholt,) oder 96817620 (Herr Liebelt, Herr Rau)